15. Sonntag

Durch den Glauben und die Taufe gehören wir zu Christus und tragen seinen Namen. Wir heißen aber nicht nur Christen, sondern wir sind es auch. Darum ist Christsein Gabe und Aufgabe zugleich und sollen wir in unserem Leben vermeiden, „was diesem Namen widerspricht“ und tun, „was unserem Glauben entspricht“. Nur so wird unser Leben als Christen authentisch und ehrlich.


Weil wir oft vor diesem Anspruch versagen, erbittet die Kirche am heutigen Sonntag von Gott das „Licht der Wahrheit“, damit wir den „rechten Weg“ erkennen und unser Sein als Christen, unser Leben, auch wirklich übereinstimmt mit dem Namen, den wir tragen. 

Die mystagogische Einführung nimmt Bezug auf  Tagesgebet.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gero Weishaupt