18. Sonntag

In der heiligen Messe bringt die Kirche Gott das Opfer seines Sohnes dar. Unsere Teilnahme an diesem Opfer zielt auf unsere eigene Umwandlung, damit wir selber zu einer Gabe werden, die für immer Gott gehört. Das Opfer Christi wird unser eigenes Opfer und soll unser ganzes Lebens durchdringen: unsere vielfältigen Tätigkeiten im Geiste der Liebe und des Dienstes.


Die Einführung nimmt Bezug auf das Gabengebet und das Schlussgebet.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gero Weishaupt