2. Sonntag im Advent

Die Zeit des Adventes steht im Zeichen der Ankunft des Herrn. Er kommt "um die Welt zu erlösen". Da "irdische Aufgaben und Sorgen" uns oft daran hindern, dem Herrn entgegenzugehen, betet die Kirche in der Liturgie des zweiten Sonntages im Advent um die "Weisheit Gottes", die uns den rechten Weg zeigt, auf dem wir dem Herrn entgegengehen.

 

Durch die heilige Kommunion, Christi Leib und Blut, empfangen wir die Gnade, die uns erleuchtet und uns auf das Himmlische richtet.


Die mystagogische Einführung nimmt Bezug auf das Tages- und das Schlussgebet.








Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gero Weishaupt