24. Sonntag

Am Altar empfangen wir Christus, von dem unser Friede kommt. Er wandelt unser Herz. Dadurch wächst unser innerer Frieden und können wir selber Frieden stiften.

 

In dieser Feier beten wir, dass nicht unser eigenes sinnliches Streben, sondern die Kraft des Leibes und Blutes Christi uns ganz, unseren Geist und unseren Leib, bestimmt. So werden wir zuverlässigen Zeugen des Herrn in unserem Leben.


Die mystagogische Einführung nimmt Bezug auf den Eröffnungsvers und das Schlussgebet.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gero Weishaupt