4. Sonntag im Jahreskreis

Die Feier der heiligen Eucharistie gerade am Sonntag ist ein besonderer Anlass, Gott zu "preisen" und zu "rühmen". Dazu hat der Herr uns erschaffen: um ihn mit "ungeteiltem Herzen" und der ganzen Kraft unseres Geistes zu verehren.

 

Zugleich treten wir in dieser Feier zur Quelle, aus der unsere Liebe zu unseren Mitmenschen genährt und gestärkt wird. 

 

Die mystagogische Einführung nimmt Bezug auf den Eröffnungsvers (Introitus) und das Tagesgebet (Collecta) der Messe vom 4. Sonntag im Jahreskreis

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gero Weishaupt