7. Sonntag im Jahreskreis

In den Schriften der Lesungen und des Evangeliums der heiligen Messe vernehmen wir Gottes Wort. Indem wir in dieser Stunde über sein Wort, das stets vernünftig ist, nachsinnen, erkennen wir Gottes Plan mit uns und erfahren wir, was im Hinblick auf unser Reden und Tun Gottes Wille ist und sein Gefallen findet. Wer sein Wort bedenkt und es in seinem Leben umsetzt, der kann in dieser "Feier der göttlichen Geheimnisse" Gottes "Größe würdig loben und preisen". Die Feier des Opfers wird ihm zur Quelle ewigen Heiles.

 

Die mystagogische Einführung nimmt Bezug auf das Tages- (Collecta) und das Gabengebet (Oratio super oblata)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gero Weishaupt