Palmsonntag

Die Hauptmesse an diesem Sonntag beginnt gemäß den Rubriken des Römischen Messbuches von 1970 (der sog. ordentlichen Form des Römischen Ritus) mit einer Palmprozession. Vor dem Segensgebet und dem Segnen der Palmzweige hält der Zelebrant eine kurze Einführung in die liturgische Feier. Der Text für diese Einführung steht im Messbuch und wird hier übernommen. Nur in den Messen, in denen keine Prozession stattfindet, kann der Zelebrant eine eigene mystagogische Einführung vor dem Bußakt halten. Es ist angebracht, sich dabei an dem einführenden Text im Messbuch zu orientieren.

Einzug Jesu in Jerusalem

Einführung aus dem Messbuch:

 

In den Tagen der Fastenzeit haben wir uns auf Ostern vorbereitet; wir haben uns bemüht um die Bekehrung unseres Herzens und um tätige Nächstenliebe. Heute aber sind wir zusammengekommen, um mit der ganzen Kirche in die Feier der österlichen Geheimnisse unseres Herrn einzutreten.


Christus ist in seine Stadt Jerusalem eingegangen; dort wollte er Leiden und Tod auf sich nehmen, dort sollte er auch auferstehen.


Mit Glauben und innerer Hingabe begehen wir das Gedächtnis seines Einzuges. Wir folgen dem Herrn auf seinem Leidensweg und nehmen teil an seinem Kreuz, damit wir auch  Anteil erhalten an seiner Auferstehung und seinem Leben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gero Weishaupt