Religionsfreiheit

Mit dem Zweiten Vatikanum hat die Kirche ihr Verhältnis zur modernen Welt neu bestimmt. Das hatte auch Konsequenzen für die Lehre über die Religions- und Gewissenfreiheit. Im folgenden lesen Sie dazu einen Diskussionsbeitrg von Martin Rhonheimer, Professor für Moraltheologie an der Päpstlichen Universität Santa Croce in Rom.

 

Dignitatis humanae. Die konziliare Lehre über die Religionsfreiheit als Ausdruck der "Hermeneutik der Reform in Kontinuität"

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gero Weishaupt