Texte

Das Zweite Vatikanische Konzil hat 16 Dokumente hervorgebracht: vier Konstitutionen, wovon zwei als dogmatisch bezeichnet werden, neun Dekrete und drei Erklärungen.  

 

Das Studium der Texte ist die Voraussetzung für die Interpretation und die Anwendung des Zweiten Vatikanischen Konzils. Einen von den Texten (und ihrer Genese) losgelösten "Geist des Konzils" gibt es nicht. Nur im Erfassen der Texte und ihrer Redaktionsgeschichte erhebt sich der authentische Geist, der die Konzilsväter beseelte.

 

Ziel des Konzils war es, die Kirche durch ein Aggiornamento ("Verheutigung" der Kirche) auf der Grundlage eines Ressourcement (d. h. durch ein erneutes Schöpfen aus den Quellen der Heiligen Schrift und der 2000jährigen Tradition der Kirche) zu erneuern.

 

TEXTE DES ZWEITEN VATKANISCHEN KONZILS

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gero Weishaupt